Dreieck
POiS für die Fertigung

CNC-integrierte Werkzeugorganisation, WDE®

intelligente Werkzeuge

intelligente Werkzeuge
intelligente Werkzeuge

Mit der CNC-integrierten Werkzeug-organisation und WDE® (WerkzeugDatenErfassung) werden Werkzeuge zu intelligenten Gegenständen in der Fertigung. Diese Werkzeuge können mit Hilfe des Data Matrix Codes Informationen erfassen, verarbeiten und sicher weitergeben. Und zwar für die Dauer eines kompletten Werkzeug-Lebenszyklus.

CNC-integrierte Werkzeugorganisation

CNC-integrierte Werkzeugorganisation
CNC-integrierte
Werkzeugorganisation

Im Gegensatz zu vergleichbaren webbasierten Systemen ist der Dialog für die Werkzeugübertragung direkt auf der Maschinen-Steuerung installiert. Dies hat entscheidende Vorteile für die Sicherheit der Datenübertragung.
Die erfassten Werkzeugdaten werden auf der Steuerung automatisch zyklisch gesichert. Hierdurch können diese Daten bei Bedarf direkt in die Steuerung wieder eingelesen werden. Ein zeitaufwendiges Neuvermessen und Rüsten der Werkzeuge bleibt so erspart.

Nicht nur CNC-Maschinen, sondern auch Werkzeugvoreinstellgeräte sind in die Werkzeugorganisation integriert.

WDE® (WerkzeugDatenErfassung)

Die WDE® gibt Auskunft über den Zustand des Werkzeugs, dessen Verfügbarkeit und dem Verbleib. Durch die WDE® wird in der Zerspanungsfertigung ein "blinder Fleck" im Rahmen der Rückverfolgbarkeit geschlossen. Alle automatisch erfassten Werkzeug-Prozessdaten werden in der Produktionsdatenverwaltung (PDV) und im Archiv automatisch gesichert und zentral verwaltet. Beispielsweise wird das Rüsten und Abrüsten der Werkzeuge vollständig dokumentiert.

WDE® in der Presse

Weiterlesen (PDF)

intelligente CAM Werkzeugdatenbank

Definition Werkzeug

Die intelligente CAM Werkzeugdatenbank enthält Dreh-, Bohr- und Fräswerkzeuge. Werkzeugkomponenten und Komplettwerkzeuge werden realitätsnah abgebildet. Die individuelle Definition der Ausgabe zum Werkzeugwechsel erfolgt mit Hilfe von einfachen Dialogen.

Aus den vorhandenen NC-Programmen stehen dem Werker Informationen wie Werkzeugidentnummer, Werkzeugbezeichnung, Magazinplatz, sowie eventuell Revolver, und Werkzeugaufruf automatisch zur Verfügung.

Weiterlesen

Auswertung und Analyse

Auswertung und Analyse
Auswertung und Analyse

Die in der WDE® erfassten Istdaten können als Backup, für statistische Auswertungen oder auch zur Voraussage der Werkzeugwechsel verwendet werden. Z.B.: Was war der Wechselgrund? Wurde die Standzeit erreicht? Welche Teile sind mit dem Werkzeug gefertigt worden? Gibt es Auffälligkeiten mit bestimmten Werkzeugen, wie Qualitätsprobleme?

Der Anwender kann gezielt und zeitnah reagieren, was u.a. zu einer Reduzierung der Stillstandzeiten sowie Werkzeugkosten führt.

Werkzeuginstandhaltung

Die Werkzeuginstandhaltung erfolgt auf Basis der automatisch ausgelesenen Rest-Standzeiten beim Werkzeugwechsel auf der CNC-Maschine. So müssen nur noch die Werkzeugteile gewechselt werden (z.B. Schneiden), die wirklich abgenutzt sind. Dadurch werden die Werkzeugkosten erheblich reduziert.