Dreieck
POiS für die Fertigung

Die Plantafel sorgt für Transparenz in der Fertigung

Grafische Plantafel

grafische Plantafel
grafische Plantafel

Mit der grafischen Plantafel werden die Reihenfolgen der Fertigungsaufträge und auch ganzer Baugruppen auf die verfügbaren Arbeitsplätze geplant und dargestellt. Die effiziente Feinplanung berücksichtigt das momentane Kapazitätsangebot der Maschinen, alle Plandaten des übergeordneten ERP/PPS-Systems wie Sollmengen, Rüst- und Stückzeiten, Transport- und Liegezeiten und die fertigungsbedingten Abhängigkeiten der Arbeitsgänge.

Die Produktionsplanung kann auch eigenständig ohne PPS eingesetzt werden, z.B. im Werkzeugbau.

Belastungsübersicht

Die Belastungsübersicht zeigt frühzeitig Engpässe und freie Kapazitäten der Maschinen auf. Über die Simulation von Planungsszenarien wird der Bedarf mit verfügbaren Ressourcen (Werkzeuge, Maschinen, Zeit, etc.) und fertigungsbedingten Vorgaben geprüft, um einen kostengünstigen und optimierten Fertigungsablauf zu erreichen. Mehrfachbelegungen werden sofort erkannt. Umplanungen erfolgen schnell und einfach per Drag & Drop.

Personaleinsatzplanung (PEP)

Mit der Personaleinsatzplanung (PEP) werden die Arbeitsplatzkapazitäten (begrenzte Ressourcen) unter Einbeziehung des Personals und deren Qualifikation dem Planer für alle Arbeitsplätze/Maschinen und Aufträge angezeigt und berücksichtigt. Engpässe werden frühzeitig erkannt.

Auftragsverzugsliste

Auftragsverzugsliste
Auftragsverzugsliste

Durch die Auftragsverzugsliste wird der Fertigungsfortschritt kontrolliert. Über die Ampelfunktion (rot, gelb, grün) wird sofort erkannt, ob ein Liefertermin gefährdet ist. Geeignete Maßnahmen wie Mehrarbeit oder Fremdvergabe können unmittelbar ergriffen werden.