Dreieck
POiS für die Fertigung

Maschinendatenauswertung, Fertigungsauftragsanalyse und OEE

Maschinen- und Betriebsdatenauswertung

Auswertung
Auswertung

Mit der Maschinen- und Betriebsdatenauswertung wird der Nutzungsgrad des gesamten Maschinenparks ermittelt. Durch Detailanalysen sind Störungsursachen erkennbar und können schnell behoben werden. Der Vergleich der Maschinen zeigt die Leistungsunterschiede auf und dient als Entscheidungsgrundlage für Maschinenbeschaffungen.

Fertigungsauftragsanalyse

Die Fertigungsauftragsanalyse gibt Auskunft darüber, wie ein Auftrag tatsächlich die Pro­duktion durchlaufen hat. Für fertige wie auch begonnene Aufträge werden Durchlauf- und Störzeiten oder die Ausschussquote ermittelt. Diese Werte bilden die Basis für die Nachkalkulation der Fertigungskosten.

OEE-Kennzahl

Die OEE-Kennzahl "Overall Equipment Effectiveness" wird als Gesamtanalyse zur Messung der Produktivität berechnet. In ihr sind alle Verluste aus dem Produktionsprozess enthalten. Die OEE-Kennzahl ist Grundlage für die Optimierung der Wertschöpfung der Produktionsanlage und Ein­stiegspunkt für Detailanalysen. Verlässliche Kenn­zahlen sind die Basis für die Verkürzung von Durch­laufzeiten und die Erhöhung der Produktivität der Fertigungsanlagen.

OEE
OEE

Aktuelle Produktionsanalysen sind die Voraussetzung um Schwachstellen in der Fertigung aufzuspüren und die Produktivität der Fertigungsanlagen dauerhaft zu steigern.